(K)eine Liebeserklärung

Ich liebe dich. Besser kann ich es nicht ausdrücken, ich kann es nicht einmal verneinen.

Mein leicht dümmliches Grinsen verrät es dir schon, wann immer ich dich angucke.

Oft reiche ich nach dir, wärme mir die Hände und halte dich sanft. Nie habe ich mir gedacht, dass ich jemals so verliebt sein könnte.

Du riechst so gut. Klingt das nicht verrückt?

Ich kichere leise während ich darüber nachdenke. Es klingt vielleicht verrückt, aber wirklich, du riechst so gut, würde auf jeden anderen Geruch verzichten für dich.

Ich betrachte dich, mustere deine Form und präge mir jedes Detail ein.

Es ist doch unglaublich, wie du mich um den kleinen Finger gewickelt hast.

Weiter beobachte ich dich, möglicherweise wird es so langsam gruselig, aber ich komme nicht umhin zu denken, wie perfekt du bist.

So gelungen, jedes noch so winzige Attribut.

Deine leichte Bräune hat mich schon von Anfang an betört und während ich dich immer noch betrachte, denke ich entzückt an unser erstes Zusammentreffen.

Ich habe dich durch meine Eltern getroffen, sie haben dich mir näher gebracht, nicht wissend wie süchtig ich eines Tages nach dir würde.

So lange ist es nicht her.

Fünf Jahre? Vier?

Das ist aber komplett egal, wichtig ist nur dieser Moment. Du bist bei mir und das ist alles was zählt.

Leise seufze ich.

Dann reiche ich wieder nach dir, hebe dich hoch, ganz vorsichtig.

Wie sehr ich dich liebe denke ich mir, während ich einen Schluck von dir trinke.

Oh, Kaffee, du bist meine große Liebe.

(Picture taken by Beate Eichel)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: